yourzz-Webweiser: Titanic-Twitter und Ferrari-Ausraster

Tipps für alte Android-Handys, Gwyneth Paltrow plaudert über ihre Ehe und ein tobender Ferrari-Fahrer auf YouTube. Das sind heute unsere Web-Tipps:

Was machen mit dem alten Android-Handy?

Radiowecker, Alarmanlage oder Bilderrahmen: Auf dem Technik-Blog von Caschygibt es 17 Tipps, was man mit einem alten Android-Smartphone noch machen kann.

Promi-Ehe dank Klatschpresse

Schauspielerin Gwyneth Paltrow hat der Boulevard-Zeitung „The Sun“ eine nette Anekdote über die Beziehung zu ihrem Mann, dem Coldplay-Sänger Chris Martin, erzählt. In der Klatschpresse habe man den beiden eine Romanze angedichtet – doch sie kannten sich gar nicht. Erst durch die Berichte kamen sie zusammen, sagt sie im Interview.

Titanic-Untergang auf Twitter

Spannendes Experiment: Die History Press aus England hat die Titanic noch einmal untergehen lassen – in Echtzeit beim Nachrichtendienst Twitter. Die kurzen Tweets stellen das Unglück dar. Zum Nachlesen:

twitter.com/TitanicRealTime

Web-Video des Tages

Ein Ferrari-Fahrer parkt auf einem Behindertenplatz. Roman Atwood will ihm einen kleinen Denkzettel verpassen und bespritzt den Wagen. Der Ferrari-Besitzer reagiert etwas gereizt...

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare