yourzz-Webweiser: Movie-Seite streamt wieder

Yvonne Catterfeld wird nicht „fast and furious“, aus „Movie2k“ wird „Movie4k“ und fette Tiere im Video. Das sind unsere Web-Tipps:

Yvonne Catterfeld will nicht nach Hollywood

Sängerin und Schauspielerin Yvonne Catterfeld war auf dem Sprung nach Hollywood – und sagte dann doch ab. Das hat die 33-Jährige der „Bild“-Zeitung erzählt. Sie habe sich bei einem Casting für „Fast & Furious 6“ durchgesetzt. Doch als sie das Drehbuch gelesen habe, änderte sie ihre Meinung. „Ich hätte mich vier Monate komplett dieser Maschinerie unterordnen müssen“, so Catterfeld. Die Ex-GZSZ-Darstellerin entschied sich nun für eine Rolle in einer Neuverfilmung von „Die Schöne und das Biest“.

Neue Streaming-Seite schon online

Gestern hatten wir noch darüber geschrieben. dass die illegale Streaming-Seite „Movie2k“ offline gegangen ist. So schnell kann's gehen: „Movie 4k“ ist dafür jetzt online. „Niemand sollte die Macht haben, jemanden wegen Geld zu richten!“, schreiben die Macher auf der Seite und stellen dazu einen „Stinkefinger“ als Bild online. Weiter heißt es: „Danke an alle User, die uns helfen! Lasst uns den Kampf für ein freies Internet nicht aufgeben!“ Trotzdem bleibt die Seite illegal...

Wenn alle Tiere fett wären

Wie würde es aussehen, wenn alle Tiere fett wären? Ein lustiger Animationsfilm gibt die Antwort. Wenn ihr reinschauen möchtet, scannt einfach diesen QR-Code ein.

Video

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.