yourzz-Webweiser: Imagewechsel und Oben-ohne-Auftritt

Schauspielerin Selena Gomez plant einen Imagewechsel, Britney Spears hat einen neuen Fitness-Plan und DSDS zwingt seine Kandidaten zu Nackt-Auftritten. Unsere Webweiser des Tages:

Weg vom braven Mädchen

Selena Gomez möchte weg vom braven Image: Die bei Disney-Produktionen bekannt gewordende Schauspielerin wagt einen Imagewechsel: In der Party-Satire „Spring Breakers“ gibt sich die Ex-Freundin von Justin Bieber als feierwütige Jugendlicher. Mit der Neufindung hapert es jedoch noch.

Zur Nachricht

Weniger Pfunde für den Neuanfang

Britney Spears will die Pfunde purzeln lassen: Nach der Trennung vom Ex-Verlobten Jason Trawick hat sich die Sängerin offenbar wieder einen straffen Fitness-Plan gesteckt. Neue Motivation habe vor allem ihre neue Liebe zum Juristen David Lucado gebracht. Ein Insider berichtete dem ‘Heat’-Magazin, dass Spears für ihren Neuanfang hart an ihrem Körper arbeite.

Ungewollter Oben-ohne-Auftritt

Wie viel ist bei der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ noch echt, was wird aufgezwungen? Kandidat Erwin Kintop ließ sein Shirt in der Garderobe und ging oben ohne auf die Bühne – nicht wirklich gewollt, wie der 17-Jährige anschließend durchblicken ließ. Nackte Haut für gute Quote? Peinlich und alles andere als authentisch.

Zur Nachricht

Video des Tages: "Best fails"

Das tat weh: Wenn der Ball beim Squasch nicht da landet, wo er hin soll, kann es für Mann ganz schön schmerzhaft werden. Diese und andere Fehltritte in den „Best fails of the week“...

Zum Video

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.