Nora Tschirner: "Tatort" ohne Lara Croft

+
Nora  Tschirner wird in Weimar als "Tatort-Kommissarin ermitteln.

Hamburg - Nora Tschirner (31) leiht der Actionfigur Lara Croft ihre Stimme im neuen „Tomb Raider“-Videospiel. Als "Tatort"-Kommissarin will sie aber nicht im "Tombraider"-Stil zuschlagen.

„Das ist der Hammer. Ich würde mit Lara gerne mal einen Abend verbringen“, sagte die Schauspielerin („Keinohrhasen“) der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch in Hamburg zu ihrer Synchronisierung für Lara Croft. 

Als neue Weimarer „Tatort“-Kommissarin möchte sich Tschirner jedoch nicht an der Actionfigur orientieren. „Wichtig ist mir, dass meine "Tatort"-Rolle eine gewisse Ernsthaftigkeit hat. Kolportiert wird, dass Christian Ulmen und ich da eine große Gag-Show machen, was natürlich Quatsch ist.“ Doch Tschirner scherzte: „Vielleicht die Klamottenwahl - in Lederkluft auf dem Weimarer Markt auftauchen und gucken, wie der Thüringer so reagiert.“

dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.