Pink hatte als Kind MTV-Verbot

+
Pink: Vom heimlichen MTV-Zuschauer zum MTV-Star

New York - Rockstar Pink ist vom Musiksender MTV schon mehrmals für ihre Videos ausgezeichnet worden, doch als Kind musste die 32-Jährige den Sender heimlich schauen.

„Meine Mama ließ mich als kleines Mädchen nie MTV sehen. Ich habe trotzdem geschaut und dann Hausarrest bekommen“, sagte die Sängerin dem US-Magazin „People“. „Also bin ich heimlich aus dem Fenster geklettert und zu jemandem gegangen, der MTV hatte.“

Möglicherweise fand die Frau Mama die Musikvideos unpassend für die Sechsjährige. Ironischerweise wurde die Sängerin im Laufe ihrer Karriere mit zahlreichen Preisen für ihre eigenen Werke ausgezeichnet, darunter 2001 "Lady Marmalade (Video des Jahres), 2002 für "Get The Party Started" (unter anderem als bestes Video einer weiblichen Künstlerin) und 2006 für "Stupid Girls" (Bestes Pop-Video)

Am 6. September in Los Angeles tritt Pink bereits zu dritten Mal bei der Verleihung der MTV-Videomusikpreise auf.

dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare