Schrecksekunde für Teeniestar

Schock-Video: Justin-Bieber-Fan stürmt Bühne

+
Das Video auf youtubezeigt: Als der Fan auf die Bühne rennt, wird er von Sicherheitskräften zu Boden gerissen.

Dubai/Berlin - Kurzer Schock für Justin Bieber: Beim Konzert in Dubai ist ein Fan auf die Bühne gesprungen und auf den kanadischen Popstar zugestürmt. Ein Video zeigt die Schrecksekunden.

Der Fan wollte den Sänger umarmen, wie mehrere US-Medien berichteten. Ein Handy-Video, das ein Konzertbesucher online gestellt hat, zeigt den Vorfall am Sonntagabend: Der Teenie-Star sitzt am Klavier, als ein Mann von hinten heranstürmt und von der Security zu Boden gerissen wird. Während Bieber aufstehen kann und weitersingt, kippt der schwarze Flügel um.

Hier ist das Video zu sehen

„Er war ein Fan. Die Security hat den jungen Mann festgehalten. Alles ist gut, Justin hat die Show zu Ende gebracht“, sagte ein Sprecher des Musikers gegenüber dem US-Portal „E! News“. Bieber selbst twitterte nach dem Konzert: „Dubai. Nichts kann die Show stoppen.“

dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare