GZSZ-Star hatte Autounfall

Jörn Schlönvoigt: Videobotschaft an Fans

+
GZSZ-Star Jörn Schlönvoigt

Berlin - Die Nachricht hatte viele Fans geschockt: Jörn Schlönvoirgt war am Samstag mit seinem Auto gegen einen Leitplanke geprallt. Nun wendet sich der Soap-Star direkt an seine Fans.

In einer Videobotschaft auf RTL.desagte der Schauspieler, dass es ihm "blended" gehe. "Wie ihr bestimmt gelesen habt, hatte ich einen Autounfall", so Schlönvoigt. "Ich möchte euch auf diesem Weg sagen, dass es mir sehr gut geht." 

Er sei bei dem Unfall nicht verletzt worden, so der "Philip Höfer"-Darsteller aus "Gute Zeite, schlechte Zeiten". Berichte, nach denen er stationär im Krankenhaus aufgenommen worden sei, entsprächen nicht der Wahrheit.

GZSZ: Welche Stars dort berühmt wurden

GZSZ: Welche Stars dort berühmt wurden

Der Wagen des 26-Jährigen war am Samstagmorgen mit Tempo 100 mehrmals in die Leitplanke gekracht, wie der Sender mitteilte. Erst am Freitagabend waren Schlönvoigt und Sila Sahin bei den German

sr/dapd

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare