Letzte Kandidatin steht fest

Song Contest: Alle Vorentscheid-Teilnehmer fix

+
Auch die Söhne Mannheims gehen ins Rennen

Hamburg/Hannover - Alle zwölf Konkurrenten um den Platz beim Finale des Eurovision Song Contest 2013 im schwedischen Malmö stehen jetzt fest.

Als letzte Teilnehmerin nehme die „Gesamtkunstwerklerin“ Mia Diekow am 14. Februar in der TUI Arena in Hannover teil, teilte der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Freitag mit. Die Hamburgerin schreibe und produziere ihre Songs zwischen Blues, Pop, Jazz und Soul selber. Sie muss unter anderem gegen das Bonner Dance-Act-Trio Cascada und die Söhne Mannheims antreten, die ohne Xavier Naidoo in die Konkurrenz gehen.

In Hannover wird entschieden, wer für Deutschland zum Finale am 18. Mai nach Malmö fährt. Bei der Show in der TUI Arena werden als Stargäste die Vorjahressiegerin Loreen aus Schweden und ESC-Siegerin Lena mit dabei sein. Radiohörer, Zuschauer und die deutsche Jury werden entscheiden, wer zum Finale fährt.

dpa

So wirkt Musik auf unseren Körper

So wirkt Musik auf unseren Körper

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.