"Forbes"-Liste:

Tom Cruise ist Hollywoods Top-Verdiener

+
Tom Cruise bei einer Rede in einer Scientology-Kirche.

Los Angeles - Tom Cruise ist der neuen Forbes-Liste zufolge Hollywoods bestverdienender Schauspieler. Derzeit macht der bekennende Scientologe jedoch mehr wegen seiner Trennung von Katie Holmes Schlagzeilen.

Wie das Wirtschaftsmagazin “Forbes“ am Dienstag berichtete, strich der “Mission:Impossible“-Star in einem Jahr (Mai 2011 bis Mai 2012) rund 75 Millionen Dollar ein. Cruise ist seit Tagen in den Schlagzeilen, nachdem Ehefrau Katie Holmes in der vorigen Woche die Scheidung eingereicht hatte. Seither ist die Schauspielerin Medienberichten zufolge ins Visier von Scientology geraten.

Diese Schauspieler bekommen die höchsten Gagen

Diese Schauspieler bekommen die höchsten Gagen

Ausgerechnet am 50. Geburtstag des Schauspielers veröffentlichte “Forbes“ seine diesjährigen Schätzungen, basierend auf der Befragung von Produzenten, Anwälten, Managern und anderen Mitarbeitern der Filmindustrie. Zu dem Verdienst zählen Filmgagen und Werbeeinnahmen.

Weit hinter Cruise folgen auf den nächsten Plätzen Leonardo DiCaprio und Komiker Adam Sandler mit je 37 Millionen Dollar, gefolgt von Action-Star Dwayne Johnson (36 Millionen Dollar) und Ben Stiller mit 33 Millionen Dollar. Auch Sacha Baron Cohen, Johnny Depp, Will Smith, Mark Wahlberg, Taylor Lautner und Robert Pattinson schafften es auf die Liste der Spitzenverdiener.

dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.