Kreischen und Tanzen mit "TIL"

+
Auch Handys waren in der Aula der Sekundarschule ausnahmsweise kein Problem. Der Auftritt der Band TIL musste ja festgehalten werden. Sänger Dennis (vorne) und Bassist Eniz sorgten für ordentlich Stimmung. J Foto: Dahm

Soest - Wenn Schüler plötzlich wild kreischend in der Aula stehen als im Unterricht zu sitzen, muss etwas Besonderes passiert sein. So geschehen am Mittwoch in der Aula der Soester Sekundarschule. Die dreiköpfige Boyband TIL gab ein Überraschungskonzert und brachte selbst die Lehrer zum Tanzen.

Schulleiter Jörg Fitzian hatte Wind davon bekommen, dass die Band durch Deutschland tourt und unter dem Motto „TilyourSchool“ auch an vielen Schulen Halt macht. „Ich wollte mal für etwas Abwechslung im Schulalltag sorgen“, verrät Fitzian. Das ist ihm gelungen.

Die drei 18-jährigen Jungs mit Wuschelhaaren und löchrigen Shirts, die bereits seit dem Kindergartenalter Musik machen, wissen bereits sehr genau, wie sie ihre Fans bei Laune halten. Gerade die Schülerinnen waren begeistert. „Der Schlagzeuger ist ganz süß“, schwärmt etwa die 15-jährige Sofia. Aber auch die Jungs waren ganz vorne mit dabei, als das Trio nach vier rockigen Songs mit eingängigen Melodien zum Mitträllern noch Autogramme schrieben. Es dauerte fast eine halbe Stunde, bis alle Fans mit Unterschriften auf Papier, Händen und Armen sowie mit Selfies und Umarmungen versorgt waren.

„Wir leben unseren Traum“, sagt Eniz, Bassist der Band. Vor einem Jahr machten er, Dennis (Gesang und Leadgitarre) und Jona (Schlagzeug) Abitur. Nun touren sie durch ganz Deutschland, um bei den Teenagern des Landes bekannter zu werden. „Wir sind schon in der elften Tourwoche. Aber es macht uns immer noch Spaß“, meint Eniz. Im Sommer soll eine erste Single erscheinen. Irgendwann wollen die drei von ihrer Musik leben können. 

Die Schüler der Sekundarschule haben jetzt noch einen Wunsch: der Gewinn eines Open-Air-Konzerts mit der Band. Mit einem Dezibelmesser sucht TIL die lauteste Schule Deutschlands und bei dem Gekreische, das in der Aula herrschte, kann man sich kaum vorstellen, dass eine andere Schule noch lauter war.

Mehr Informationen zur Band gibt es im Internet auf www.til-official.com.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare