Super-Star stimmt nationale Töne an

Beyoncé singt Hymne zu Obamas Vereidigung

+
Singt für US-Präsident Obama: Superstar Beyoncé.

Washington - Die Nationalhymne wird zur Vereidigung von US-Präsident Obama von einem Super-Star gesungen: R&B-Sängerin Beyoncé wird die Hymne sicher aufregend interpretieren.

Die amerikanische R&B-Sängerin Beyoncé soll die feierliche Amtseinführung von US-Präsident Barack Obama mit ihrer Stimme aufhübschen. Die 31-Jährige werde bei der Zeremonie am 21. Januar in Washington die Nationalhymne singen, teilte das Organisationskomitee am Mittwoch mit. Zudem soll die Popsängerin Kelly Clarkson ihren Titel „My Country 'Tis of Thee'“ darbieten. Der Gitarrist James Taylor wird demnach „America the Beautiful“ anstimmen.

Als sogenannter Eröffnungspoet wurde mit Richard Blanco, einem Sohn kubanischer Exilanten, erstmals ein Dichter mit lateinamerikanischen Wurzeln ausgewählt, der bei der Feier ein Gedicht rezitieren wird. Er ist überdies der jüngste Dichter, dem diese Ehre zuteilwird.

dapd

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.