Benzinpreis-Kontrolle beschlossen

Berlin - Eine "Benzin-Polizei" soll demnächst die Preise an den Zapfsäulen überwachen. Die Tankstellen müssen ihre Preisänderungen an eine zentrale Behörde melden.

Das Bundeskabinett hat beschlossen, eine neue Meldebehörde einzurichten. An diese Markttransparenzstelle sollen die rund 15.000 Tankstellen in Deutschland melden, wann und in welchem Umfang sie Preise erhöhen oder senken. Außerdem sollen sie angeben, wann und wo sie wieviel Treibstoff eingekauft haben. Die Benzinbranche ist wegen des Aufwands dagegen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare