Tanzprobe für den Abiball

+
110 Abiturienten des Bergstadt-Gymnasiums kamen gestern zur Tanz-Generalprobe in der Schützenhalle Loh zusammen. Tanzlehrer Marc Tegtmeyer erklärte ihnen den tänzerischen Ablauf.

Lüdenscheid - Es ist der große Tage für 110 junge Menschen: Der Abiball. Die Schüler des Bergstadt-Gymnasiums Lüdenscheid haben sich lange auf dieses Ereignis vorbereitet, auch tänzersich haben sie sich ins Zeug gelegt.

Am Donnerstag fand die Generalprobe für den Einmarsch und zwei Tänze in der Schützenhalle Loh statt. Marc Tegtmeyer, Inhaber der Tanzschule S und Tanzlehrer der Abiturienten, betreut Schulabgänger bereits seit mehr als 15 Jahren.

Angefangen habe es laut ihm mit dem Bergstadt-Gymnasium, damals noch mit Schulleiter Jürgen Cordt, angefangen. Inzwischen bringt Tegtmeyer vielen anderen Schülern das Tanzen bei: Die Berufskollegs, die Adolf-Reichwein-Gesamtschule, die Staberger Gymnasien und das Anne-Frank-Gymnasium aus Halver schicken ihre Schulabgänger in die Lüdenscheider Tanzschule. 

Am Donnerstag tanzten die BGLer zum vorletzten Mal. In glitzernden High Heels und glänzenden Anzugschuhen brachten sie das Gelernte aufs Parkett. Seit Januar lernen sie die Standard-Tänze. Für den Abiball heute Abend haben sie zwei Tänze vorbereitet – etwas Klassisches und etwas Cooles. Ein spezieller Einmarsch der Pärchen am Anfang ergänzt das tänzerische Programm. „Die Schützenhalle ist der beste Platz für solch eine Veranstaltung“, findet Tegtmeyer. 

Auch für Eltern der Abiturienten habe er in diesem Jahr wieder einen kostenlosen Tanzkurs angeboten. Zusammen mit Schulleiter und Lehrern konnten sie ihre tänzerischen Fähigkeiten wieder auffrischen. Das können alle heute Abend ab 19 Uhr beim Abiball in der Schützenhalle Loh unter Beweis stellen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare