Weltgrößte Solarenergie-Messe gestartet

+
Die Messe rund um die Energie der Sonne auf dem Messegelände in München ist größer als je zuvor.

München - Das Münchner Messegelände ist seit Mittwochmorgen ein weltweit wichtiger Treffpunkt für die Solarenergie-Branche.

Etwa 1400 Aussteller zeigen bei der dreitägigen Fachmesse Intersolar neue Entwicklungen aus den Bereichen Photovoltaik und Solarthermie. In neun Hallen präsentiert sich die Intersolar so groß wie nie zuvor; sie gilt als weltgrößte Schau der Branche.

Die Veranstalter rechnen mit 60 000 Besuchern - im vergangenen Jahr kamen gut 50 000. Die Solarindustrie hatte in den vergangenen Jahren ein rasantes Wachstum verzeichnet. Für die deutsche Photovoltaik-Industrie werden in diesem Jahr aber stagnierende Umsätze in Höhe von etwa sieben Milliarden Euro erwartet.

Branchenvertreter halten Solarstromanlagen wegen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes weiterhin für lukrativ. Stromnetzbetreiber sind dadurch verpflichtet, Solarenergie abzunehmen und dafür einen festgelegten Preis zu zahlen.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare