Ausblick bleibt positiv

ZEW-Konjunkturerwartungen trüben sich ein

+
Wichtiger Wirtschafts-Indikator: Achim Wambach leitet das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW). Foto: Uwe Anspach

Mannheim (dpa) - Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten haben sich im Dezember verschlechtert. Der Indikator des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) fiel um 1,3 Punkte auf 17,4 Zähler, wie das ZEW mitteilte.

Die Bewertung der aktuellen Lage verbesserte sich dagegen um 0,5 Punkte auf 89,3 Zähler.

"Der Ausblick für die deutsche Wirtschaft für die nächsten sechs Monate ist insgesamt unverändert positiv", kommentierte ZEW-Präsident Achim Wambach. Der ungewiss Ausgang der Regierungsbildung in Deutschland habe die Konjunkturerwartungen nicht signifikant beeinflusst. Die Befragten sähen jedoch einen negativen Einfluss auf den weiteren Verlauf der Brexit-Verhandlungen zwischen Großbritannien und der Europäischen Union sowie anstehende EU-Reformen.

Die Umfrageergebnisse für die Eurozone fallen ähnlich aus wie die Resultate für Deutschland. Die Konjunkturerwartungen für den Währungsraum gingen um 1,9 Punkte auf 29,0 Zähler zurück. Der Indikator für die aktuelle Konjunkturlage stieg dagegen um 2,9 Punkte auf 50,7 Zähler. "Die Aussichten für die Konjunktur des Eurogebiets bleiben damit nach wie vor positiv", urteilte das ZEW.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare