US-Notenbank: Wirtschaft auf Erholungskurs

+
Die US-Notenbank Fed und ihr Chef Ben Bernanke sehen die Wirtschaft auf erfolgskurs.

Washington - Die US-Notenbank sieht die Wirtschaft zunehmend auf Erfolgskurs: Einige Zeit werde es noch dauern bis sich die Wirtschaftsaktivität wieder zunimmt, doch die Konjunkturhilfen wirkten. 

Die US-Notenbank sieht die Wirtschaft zunehmend auf Erholungskurs. Die Bedingungen auf den Finanzmärkten hätten sich weiter verbessert, und der Immobilienmarkt zeige Belebung, teilte die Federal Reserve (Fed) am Mittwoch in Washington mit. Allerdings dämpften Jobverluste, langsames Wachstum bei den Einkommen, niedrigere Preise auf dem Häusermarkt und schwierigere Kreditbedingungen weiterhin die Kauflaune der Amerikaner.

Obwohl die Wirtschaftsaktivität wahrscheinlich noch eine Zeit lang schwach bleiben werde, erwartet die Fed, dass Maßnahmen zur Stabilisierung der Finanzmärkte und zur Ankurbelung der Konjunktur zu einer weiteren Stärkung des Wirtschaftswachstums beitragen werden. Unterdessen bleibt der US-Leitzins wie erwartet auf seinem historischen Tiefstand. Der Offenmarktausschuss der Fed bestätigte am Mittwoch die geltende Zinsspanne zwischen Null und 0,25 Prozent. Die Fed hatte diesen Zielkorridor im Dezember vergangenen Jahres angesichts der Wirtschaftskrise festgelegt.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare