Verzockt und Großbank geschädigt

Dieser Mann muss 5 Milliarden Euro zurückzahlen

+
Großen Schaden hatte der Börsenhändler in Paris für eine Großbank angerichtet. Jetzt wurde er dazu verurteilt, fünf Milliarden Euro zurückzuzahlen.

Paris - Ein Berufungsgericht in Paris hat den früheren Börsenhändler Jérôme Kerviel zur Rückzahlung von rund fünf Milliarden Euro verurteilt. Der Börsianer hatte großen Schaden verursacht.

Außerdem wurde mit dem Urteilsspruch vom Mittwoch die Haft für den 35-Jährigen bestätigt.

Kerviel hatte als Händler der Großbank Société Générale einen Verlust von 4,9 Milliarden Euro verursacht. In einem ersten Verfahren wurde er 2010 wegen Fälschung, Vertrauensbruch und unberechtigter Computernutzung zu fünf Jahren Haft verurteilt, zwei davon wurden zur Bewährung ausgesetzt.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare