Studie: 2015 fehlen drei Millionen Arbeitskräfte

+
Deutschland steuert nach Medienberichten trotz der Wirtschaftskrise auf einen massiven Personalmangel zu. Schon im Jahr 2015 würden fast drei Millionen Arbeitskräfte fehlen.

Nürnberg - Deutschland steuert nach Medienberichten trotz der Wirtschaftskrise auf einen massiven Personalmangel zu. Schon im Jahr 2015 würden fast drei Millionen Arbeitskräfte fehlen.

Das berichtete das “Handelsblatt“ (Dienstag) unter Berufung auf eine Studie der Prognos AG für die Vereinigung der Bayrischen Wirtschaft (VbW).

Bis 2030 wird der Arbeitskräftemangel nach der Prognos-Studie vor allem wegen der zunehmenden Überalterung anwachsen. Das gelte auf alle Ebenen, von den Ungelernten bis zu den Akademikern. Selbst bei Berufsgruppen wie Juristen und Lehrern werde es einen großen Mangel geben, berichtete das Blatt.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare