Trotz Gewinnsteigerung

Starbucks enttäuscht Anleger

+
Im gesamten abgelaufenen Geschäftsjahr steigerte Starbucks die Erlöse um fünf Prozent auf 22,4 Milliarden Dollar. Foto: Justin Lane/EPA FILE/dpa

Seattle (dpa) - Die Kaffeerestaurant-Kette Starbucks tut sich schwer. Im vierten Geschäftsquartal (bis Anfang Oktober) sanken die Erlöse im Jahresvergleich von 5,71 Milliarden auf 5,70 Milliarden Dollar (4,9 Mrd Euro), wie Starbucks mitteilte.

Anleger reagierten enttäuscht: Die Aktie fiel nachbörslich um mehr als sechs Prozent.

Der um die gegenüber dem Vorjahreszeitraum geringere Anzahl an Verkaufstagen bereinigte Umsatz legte indes nach Angaben des Unternehmens um acht Prozent zu. Dennoch ging der Gewinn unter dem Strich um knapp zwei Prozent auf 788,5 Millionen Dollar zurück.

Zudem gab Starbucks bekannt, die Teemarke Tazo für 384 Millionen Dollar an den Konsumgüter-Riesen Unilever abzugeben und künftig nur noch die Marke Teavana zu betreiben. Auch hier läuft es aber nicht rund, der Konzern hat die Schließung aller Filialen angekündigt.

Im gesamten abgelaufenen Geschäftsjahr steigerte Starbucks die Erlöse um fünf Prozent auf 22,4 Milliarden Dollar. Der Gewinn legte um gut zwei Prozent auf 2,9 Milliarden Dollar zu. Konzernchef Kevin Johnson zeigte sich zufrieden und sprach von einer "starken Performance".

Starbucks-Mitteilung zu Quartalszahlen

Starbucks-Mitteilung zu Tazo-Verkauf an Unilever

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.