Wir sind wieder optimistisch

+
Daumen hoch: Vor allem die wirtschaftliche Entwicklung des Landes sehen die Deutschen deutlich positiver als noch vor einem Jahr.

München - Kurz vor Ende des Krisenjahres 2009 sind die Deutschen wieder zuversichtlicher. Vor allem die wirtschaftliche Entwicklung sehen sie deutlich positiver als noch vor einem Jahr.

Gute Stimmung im Norden

“Derzeit wirken besonders zwei Effekte auf die Stimmung der Menschen in Deutschland“, erklärte Professor Frank Brettschneider von der Universität Hohenheim. “Zum einen die positiven Impulse der Konjunkturpakete für die Wirtschaft und zum anderen die Hoffnung, dass die neue Regierung den Wirtschaftsaufschwung dauerhaft unterstützen wird. Nicht zuletzt hat Bundeskanzlerin Merkel im Wahlkampf mit der Zuversicht geworben.“ Bei den Erwartungen für die gesellschaftliche Entwicklung gibt es in Nordrhein-Westfalen mit einem Anteil von 34 Prozent die meisten Optimisten.

Bei der Einschätzung an die persönlichen Lage ist die Stimmung in Norddeutschland am besten. In Hamburg, Schleswig-Holstein und Bremen sind 64 Prozent der Befragten zuversichtlich. Bergab ging es in Hessen und Baden-Württemberg, wo der Wert zur Einschätzung der persönlichen Lage um 16 beziehungsweise 18 Prozentpunkte abstürzte. “In Baden-Württemberg und Hessen dämpft die Automobilkrise und die damit verbundene Angst vor einem Verlust des Arbeitsplatzes die Zuversicht für 2010 sehr deutlich“, erklärte Brettschneider. “Im Herzen der Republik sorgen sich die Menschen um die Zukunft bei Opel, im Musterländle um Daimler, Porsche und die vielen Zulieferer.“ Für die Studie befragten Allianz und Universität Hohenheim im vierten Quartal 1.504 Bundesbürger.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare