Mercedes steckt Milliarden in alternative Antrieb

+
Dieter Zetsche, der Vorstandsvorsitzende des Automobilkonzerns Daimler, mit einem Luxus-Mercedes: Zwei Milliarden Euro will das Unternehmen in die Entwicklung alternativer Antriebe stecken.

Genf - Mercedes will in diesem und im nächsten Jahr alleine bei Pkw insgesamt zwei Milliarden Euro in die Entwicklung alternativer Antriebe stecken. Im Fokus steht der Elektro-Motor.

Dies entspreche fast der Hälfte der geplanten Aufwendungen für Forschung und Entwicklung, sagte Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur dpa.

“Alle Mercedes-Hybrid-Fahrzeuge werden künftig als Vollhybride auf den Markt kommen.“ Die Elektrifizierung sei die Schlüsseltechnologie der Zukunft. “Wer diese Technologie konsequent beherrscht, wird künftig erfolgreich sein. Durch den Einsatz eines Modulbaukastens, kann sichergestellt werden, dass die Kosten im Griff bleiben und die Qualität stimmt.“

dpa

Der neue Mercedes-Benz SLS AMG

Der neue Mercedes-Benz SLS AMG

.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare