Wer übernimmt die 270 verbliebenen Märkte?

Gegen Edeka und Co.: Irrer Kaufland-Kampf um Real-Filialen

Logo des Lebensmitteleinzelhändlers Kaufland aus Neckarsulm
+
Kaufland bemüht sich derzeit um rund 100 Real-Filialen. Doch die Konkurrenz schläft nicht.

Real ist verkauft. Nun beginnt der Verteilungskampf um die Filialen. Neben Kaufland in Neckarsulm haben nicht nur Edeka und Rewe die Fühler ausgestreckt.

Neckarsulm - Der Kampf um Marktanteile im Lebensmitteleinzelhandel ist unerbittlich. Kaum weicht ein Riese vom Feld, versuchen die verbleibenden Platzhirsche ein möglichst großes Stück vom zu verteilenden Kuchen abzubekommen. Neuestes Beispiel: Die Kette Real ist bereits an den russischen Investor SCP verkauft. Und der kümmert sich nun um die Übernahmen der zuletzt rund 270 Real-Filialen.

Besonders die Fühler ausgestreckt hat Lebensmitteleinzelhändler Kaufland. Das Neckarsulmer Unternehmen ist an der Übernahme von rund 100 Filialen interessiert. Und nun tobt ein irrer Kampf um die Real-Märkte. Welche Rolle Edeka dabei spielt, wie sich die Lebensmittel-Riesen auf mögliche Auflagen des Kartellamts einstellen und mit welchem Mitbewerber Kaufland in engem Wettstreit um strategisch wichtige Gebiete steht, berichtet echo24.de*. *echo24.de ist  Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare