Neue Umsatz-Strategie

Ikea bietet einen neuen Service - den kennt man sonst von Autohändlern

+
Ikea geht mit neuer Service-Idee auf Kundenfang.

Mit einer geplanten Service-Neuerung will der Möbelriese Ikea etwas für die Umwelt und finanzschwache Kunden tun.

Update vom 19. April 2019: Und (fast) keiner hat es gemerkt... Kürzlich hat der schwedische Möbel-Konzern Ikea sein Logo geändert.

Während die Möbelbranche rund um den Globus darüber grübelt, wie sie ihre Einrichtungsgegenstände im Sinne des Umweltschutzes möglichst nachhaltig produziert, kündigte IKEA an, seine Möbel künftig auch verleihen zu wollen. Bis 2020 werde man entsprechende Leasingangebote auf allen Märkten testen, kündigte das Unternehmen am Mittwoch in Kaarst bei Düsseldorf an. Kunden sollten Ikea-Produkte auf nachhaltigere Weise erwerben, pflegen und weitergeben können, hieß es zur Zielsetzung.

Leasingangebote  bei Ikea - für Kunden mit kleinen Geldbeuteln

Bei ersten Untersuchungen und Tests in vier europäischen Ländern wurden unter anderem Studenten (Polen und Niederlande) und kleine Unternehmen (Schweiz, Schweden) als mögliche Zielgruppen für Abo-Modelle identifiziert. Gute Idee, denn viele Studenten verfügen nicht über das Budget für größere aber unverzichtbare Möbelstücke. Und auch vielen jungen Unternehmen, dürfte es entgegenkommen kommen, sich vollständig einrichten zu können ohne dafür Geld, dass sie an anderen Stellen dringender benötigen, für Mobiliar ausgeben zu müssen. 

Coca-Cola bringt neues Getränk heraus: Es hat sehr starke Wirkung

Leasing bei Ikea: Möbelhaus bleibt Eigentümer

Ikea bleibe Eigentümer der Möbel und könne die Weiternutzung der Produkte sicherstellen, bevor diese dann am Lebensende recycelt würden. Ikea Deutschland will die Tests in den Nachbarmärkten zunächst auswerten. Denkbar seien auch Leasing-Angebote, die auf bestimmte Sortimentsbereiche beschränkt sind

Es ist nicht die erste, in diesem Jahr angekündigte Neuerung, mit dem das schwedische Möbelhaus in Puncto Umweltschutz auf sich aufmerksam macht. Auch bei der Mobilität will Ikea mit der Zeit gehen und schlüpft mit dieser Aktion in eine Vorreiterrolle im Einzelhandel.

Ikea wurde 1943 von Ingvar Kamprad in Schweden gegründet und unterhält aktuell 53 Einrichtungshäuser  in Deutschland. Das erste eröffnete 1974 in Eching bei München.

SMB / DPA

Lesen Sie auch: IKEA in NRW geräumt - „Code 1000“ war zu hören

Ikea bringt einvöllig neues Produkt auf den Markt - wird es ein Verkaufsschlager?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare