Das steckt hinter der Neuerung

Heimliche Änderung bei Ikea - und fast niemand hat etwas gemerkt

+
Ikea sorgt mit einer heimlichen Änderung für Aufsehen.

Ohne ein offizielles Statement abzugeben, hat Ikea heimlich eine grundlegende Änderung durchgeführt - und kaum jemandem ist es aufgefallen.

Stockholm - Still und heimlich änderte der schwedische Möbelriese Ikea ein wichtiges Detail, das prägend ist für jedes Unternehmen: Ikea hat kleine Änderungen am weltberühmten Logo der Marke vorgenommen! Doch diese sind auf den ersten Blick kaum zu erkennen.

Ikea ändert Logo - fast niemandem fällt es auf

Hätten aufmerksame Twitter-User nicht die Logo-Änderung bemerkt, wären die meisten Kunden wohl weiter bei Ikea einkaufen gegangen, ohne die Neuerung mitzubekommen.

Das grundlegende Design, das für den hohen Wiedererkennungswert des Logos sorgt, ist gleichgeblieben: Blaue Großbuchstaben auf einer gelben Ellipse, die sich in einem blauen Rechteck befindet. 

Allerdings sind die Farben blasser geworden und die Schriftart wurde minimal verändert, indem die Serifen verringert wurden.

Zudem befindet sich das Trademark-Zeichen beim neuen Ikea-Logo innerhalb der Ellipse statt außerhalb des Rechtecks. Letzteres wurde außerdem im neuen Logo vergrößert, was wohl die auffälligste Neuerung an dem Logo ist.

Ikea: So sieht das neue Logo aus

Hätten Sie den Unterschied gemerkt? Der folgende Tweet zeigt das alte Ikea-Logo (unten) und das neue (oben):

Das steckt hinter der Logo-Änderung bei Ikea

Dem Express zufolge erklärte Joakim Jerring, Kreativdirektor der mit dem neuen Logo beauftragten Stockholmer Agentur „Seventy Agency, den Schritt folgendermaßen: „Indem wir die Box und das Oval vergrößert haben, konnten wir die Buchstaben um 15 Prozent größer machen und erzielen damit eine stärkere Markenpräsenz auf gleicher Fläche.“ Durch das nun innerhalb liegende Trademark-Zeichen ließe sich das Logo zusätzlich einfacher an verschiedene Formate anpassen.

Obwohl der Unterschied zunächst minimal scheint, wurde durch die Logo-Anpassung eine neue Gesamtwirkung erzielt. Dass der Unterschied nicht so klein ist, wie auf den ersten Blick scheint, zeigt dieses Vorher-Nachher-Video eines Twitter-Users:

Erst kürzlich sorgte Ikea mit drei Neuerungen für Schlagzeilen: Zum einen kreuzte Ikea zwei Alltagsgegenstände miteinander, die auf den ersten Blick kaum zusammenpassen. Zum anderen bietet der schwedische Möbelgigant einen komplett neuen Service an, den man sonst nur von Autohändlern kennt. Außerdem ist bei den Schweden ein Kult-Produkt jetzt auf einmal bunt.

Ikea will jetzt die Gaming-Community für sich gewinnen: Der schwedische Möbelkonzern plant eine komplette Kollektion für Computerspieler, „Uppkoppla“ soll sie heißen.

Zudem sorgt eine IKEA-Kündigung wegen Bibelzitaten für Aufsehen in Polen. Die Katholische Kirche reagierte empört.

sp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare