Ifo-Chef Sinn: 2010 "kleines Wunder" auf dem Arbeitsmarkt

+
Blickt optimistisch auf 2010: Ifo-Chef Hans-Werner Sinn.

Berlin - Der Chef des Münchner Wirtschaftsinstituts ifo,Hans-Werner Sinn, rechnet im kommenden Jahr mit einem “kleinen Wunder“ auf dem deutschen Arbeitsmarkt.

“Während in den meisten anderen Ländern Katastrophenstimmung herrscht, trotzt unser Arbeitsmarkt der Krise“, sagte Sinn laut “Bild“-Zeitung. Statt der 4,5 bis 5 Millionen Arbeitslosen, die vielfach noch im Frühjahr für 2010 erwartet wurden, prognostiziert der Ökonom noch 3,6 Millionen. “Damit hätten wir in der seit dem Krieg bei weitem schlimmsten Krise der Weltwirtschaft 1,3 Millionen Arbeitslose weniger als noch 2005, dem Höhepunkt der letzten Flaute“, wird Sinn zitiert. Grund seien massive Lohnzuschüsse, wie sie etwa im Hartz-IV-System gewährt würden, und das Kurzarbeitergeld.

AP

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare