Durchhänger

Handel hofft auf Schlussspurt im Weihnachtsgeschäft

+
Beim Weihnachtsgeschäft 2017 haben die Händler noch kein Grund zum Jubeln. Foto: Friso Gentsch

Berlin (dpa) - Die deutschen Einzelhändler hoffen auf einen Schlussspurt im Weihnachtsgeschäft. "Wenn das Wetter mitspielt (...) wäre das optimal.

Dann könnte es in den Geschäften noch einmal richtig brummen", sagte Präsident des Einzelhandelsverbandes HDE, Josef Sanktjohanser, der "Wirtschaftswoche". Das Weihnachtsgeschäft sei gut angelaufen. In der vergangenen Woche habe es dann aber einen Durchhänger gegeben.

Er gehe weiter von einem Umsatzwachstum von rund drei Prozent auf 94,5 Milliarden Euro im diesjährigen Weihnachtsgeschäft aus, sagte der HDE-Präsident.

Wachstumstreiber sei das Online-Geschäft. Der Online-Handel steuere mit zweistelligen Wachstumsraten auf Rekorde im Weihnachtsgeschäft und Gesamtjahr zu.

Sanktjohanser bekräftigte die Forderung nach bundesweit einheitlichen Regelungen bei verkaufsoffenen Sonntagen. "Wir möchten, dass Einzelhändler die Möglichkeit erhalten, an sechs bis acht Sonntagen im Jahr ihre Geschäfte zwischen 13.00 Uhr und 18.00 Uhr zu öffnen", sagte er.

"Wir brauchen bundesweit einheitliche, rechtssichere und vor allem einfachere Regelungen, damit der gegenwärtige Flickenteppich beseitigt wird."

Bericht Wirtschaftswoche

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare