Flughafen Düsseldorf

Streik: Schon mehr als 170 Flüge gestrichen

+
Eine Streikweste der Gewerkschaft Verdi hängt an einem Kontrollband vor der Sicherheitskontrolle im Flughafen in Hamburg

Düsseldorf - Die Fluggastkontrolleure am Flughafen in Düsseldorf haben am Montag die Arbeit niedergelegt. Der Streik soll bis Mitternacht dauern. Schon jetzt mussten mehr als 170 Flüge gestrichen werden.

Ein Streik des Sicherheitspersonals hat am Montag den Betrieb am Düsseldorfer Flughafen erneut empfindlich gestört. Von den geplanten 593 Starts und Landungen in Düsseldorf wurden bis zum Nachmittag 172 gestrichen. Etwa 250 Mitarbeiter der Flughafensicherheit hatten nach Angaben der Gewerkschaft die Arbeit niedergelegt. Nur etwa die Hälfte der Kontrollstellen war besetzt. Am Dienstag seien keine Streiks an Flughäfen geplant, sagte ein Gewerkschaftssprecher.

Unterdessen einigten sich in Hamburg Gewerkschaft und der Bundesverband der Deutschen Sicherheitswirtschaft (BDSW) auf einen Abschluss für die dortigen etwa 600 Flughafen-Sicherheitskräfte. Der Stundenlohn wird in zwei Schritten um insgesamt 15 Prozent auf 13,60 Euro angehoben. Der neue Tarifvertrag, dem die Verdi-Mitglieder bis nächsten Montag noch zustimmen müssen, soll bis Ende 2014 laufen.

Im festgefahrenen Tarifkonflikt der nordrhein-westfälischen Sicherheitsbranche wartet die Gewerkschaft Verdi nach eigenen Angaben auf ein besseres Angebot der Arbeitgeber. Der Montag war bereits der 7. Streiktag an den Flughäfen Köln/Bonn und Düsseldorf seit Dezember. Seit Dezember verhandeln die Tarifparteien über einen neuen Vertrag für die 34.000 Beschäftigten der Branche; gut 2000 von ihnen sind Luftsicherheitsbedienstete.

Streik: Ihre Rechte als Passagier

Bei Streik: Ihre Rechte als Passagier

Verdi fordert Lohnerhöhungen zwischen 2,50 und 3,64 Euro je Stunde. Beschäftigte der unteren Lohngruppen machen nach den Angaben mehr als die Hälfte der Beschäftigten aus. Die Arbeitgeber haben nach einem Schlichter gerufen. In dem Streit geht es um insgesamt 25 Lohntarife. Die Beschäftigen arbeiten unter anderem in den Bereichen Objektschutz, Flughafensicherheit, Schutz militärischer Liegenschaften und als Kontrollfahrer.

Bei Streik: Ihre Rechte als Passagier

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare