Neuer Service im Drogeriemarkt

dm will Geldautomaten für seine Kunden überflüssig machen

+

dm will seine Kunden stärker an sich binden, indem es einen neuen Service anbietet: Ab einem Einkaufswert von zehn Euro können Kunden bald an der dm-Kasse Geld von ihrem Konto abheben, demnächst sogar Bargeld darauf einzahlen.  

Stellen wir uns folgenden Dialog vor: Schatz, brauchst du noch was von dm? Ja, bring‘ mir Shampoo und Geld mit! dm-Kunden können bald schon ab einem Einkaufswert von zehn Euro Bargeld an der Drogeriemarktkasse abheben. Nach einer Testphase in 300  Filialen werde der Mindestbetrag von bislang 20 Euro von Mitte März an in allen Filialen in Deutschland halbiert. Das sagte der Finanz-Geschäftsführer des Unternehmens, Martin Dallmeier, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Samstagsausgabe). Bei den meisten Einzelhändlern liegt die Schwelle für kostenloses Geldabheben bei 20 Euro. Die Discounter Netto und Aldi Süd führten aber kürzlich ebenfalls die Zehn-Euro-Grenze ein.

Lesen Sie auch: Bald deutschlandweit neue Konkurrenz für Rossmann und dm?

Dallmeier kündigte an, dm werde künftig auch „Bargeldeinzahlungen auf das Konto bei bestimmten Direktbanken“ ermöglichen. Dieser Service werde vermutlich Mitte des Jahres eingeführt. Außerdem werde die Möglichkeit der Bargeldabhebungen mit Kreditkarten geprüft. Derzeit ist dies nur mit Girokarten möglich.

Lesen Sie hier: dm tut etwas für Mütter und Babys, das andere Läden nachahmen sollten

Warum sind noch nicht viel mehr Geschäfte in Deutschland auf diese simple und gute Idee gekommen? Die Drogeriemarktkette macht etwas Vorbildliches für Mütter und deren Babys. Zumindest in 100 Filialen. Denn dort gibt es jetzt Stillecken. An diesen Orten können Mütter ihre Babys stillen, ohne sich dabei beobachtet zu fühlen. dm lädt auch ausdrücklich Väter ein, sich dorthin zu setzen und ihr Kind zu füttern. dm verspricht kostenlose Stilleinlagen und Kosmetiktücher. In ganz Berlin und München wird es jeweils nur drei solcher Ecken im dm geben, in Hamburg nur eine. Sehen Sie die Liste aller Filialen, die diesen Service anbieten

sah

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare