Produktionsstätte vom Smart EQ

Daimler-Werk vor Verkauf: So geht es mit beliebtem Kleinwagen weiter!

Eine Fabrik von Daimler in Hambach (Frankreich).
+
Noch rollt hier der Smart EQ vom Band.

Das Coronavirus und die sinkenden Absatzzahlen haben der Automobilbranche ziemlich zugesetzt. Mitten in der Umstellung auf Elektroautos kommt das für viele Hersteller zur Unzeit. Auch für Daimler aus Stuttgart und das hat nun erste Konsequenzen: Die Mercedes-Benz-Mutter will ihr Produktionsnetzwerk optimieren.

Einen ersten Verlierer gibt es laut echo24.de* bereits: Das Daimler-Werk im französischen Hambach! Dieses soll laut einer Pressemitteilung des Stuttgarter Automobilkonzerns verkauft werden. Bislang rollt dort der Smart fortwo EQ vom Band, zukünftig hätten dort aber Kompaktwagen von Mercedes mit Elektromotor gebaut werden sollen. Für den Smart EQ hat Daimler andere Pläne. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare