Bierabsatz in Deutschland erstmals seit 2006 wieder gestiegen

+
Insbesondere die bayerischen Brauereien können sich über einen erhöhten Konsum freuen. Foto: Marc Tirl

Wiesbaden - Die deutschen Brauer haben im vergangenen Jahr erstmals seit 2006 wieder mehr Bier abgesetzt als im Jahr zuvor. Die höhere Nachfrage sowohl im Inland (+0,4 Prozent) als auch beim Export (+4,4 Prozent) führte zu einer Steigerung der Gesamtmenge um 1 Prozent.

Das sind insgesamt 95,6 Millionen Hektoliter Bier inklusive der Mischgetränke, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Bei der Ausfuhr ihrer Produkte waren insbesondere die bayerischen Brauereien erfolgreich. Sie überflügelten mit einem Gesamtmarktanteil von 24,2 Prozent erstmals die Konkurrenz aus Nordrhein-Westfalen, deren Anteil auf 23,2 Prozent zurückging.

Vor allem im ersten Halbjahr hatten die Brauereien ihre Mengen steigern können. Ein Sondereinfluss ging auch von der Fußball-Weltmeisterschaft aus.

Mitteilung Destatis

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare