Ackermann will Bonisteuer auf Gesamtbank umlegen

+
Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann

Frankfurt/Main - Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann will laut einem Bericht die in Großbritannien erhobene Steuer auf Bonuszahlungen auf die Gesamtbank umlegen.

“Wir werden das klar globalisieren. Es wäre unfair, die britischen Banker anders zu behandeln“, zitierte die “Financial Times Deutschland“ den Vorstandschef. “Wir werden beobachten, was andere Banken machen - welcher Teil der Kosten von den Angestellten und welcher Teil von den Aktionären getragen wird“. Die britische Regierung hatte angekündigt, die in diesem Jahr ausgeschütteten Boni von mehr als 25.000 Pfund mit 50 Prozent zu besteuern. Die Maßnahme gilt ab sofort bis Anfang April 2010. Manager befürchten, es könnte zu einem Streit innerhalb der Geldhäuser kommen, wenn ein Banker in London deswegen weniger Lohn erhält als ein Mitarbeiter in New York.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare