Privatkundengeschäft floriert

Bank of America steigert Gewinn stärker als erwartet

+
Die guten Zahlen der Bank of America haben die Prognosen der Analysten übertroffen. Foto: Daniel Bockwoldt

Charlotte (dpa) - Die Bank of America hat im dritten Quartal dank geringerer Kosten und eines starken Geschäfts mit Privatkunden besser verdient als erwartet.

Verglichen mit dem Vorjahreswert kletterte der Gewinn unter dem Strich um 13 Prozent auf 5,6 Milliarden US-Dollar (4,7 Mrd Euro), wie das Geldhaus mitteilte. Prognosen von Analysten wurden damit übertroffen.

Die Erträge - die gesamten Einnahmen der Bank - legten um ein Prozent auf 21,8 Milliarden Dollar zu. Die Schwäche im Kapitalmarktgeschäft, unter der die ganze Branche zuletzt litt, traf die Bilanz weniger stark als befürchtet.

Im Handel mit Anleihen, Rohstoffen und Währungen sanken die Erlöse um 22 Prozent. Bei Verbraucherkrediten und Kundeneinlagen gab es indes deutliche Zuwächse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.