Daimler verliert den Titel

Das ist der beliebteste Arbeitgeber bei Schülern in Baden-Württemberg

Zwei auszubildende KFZ-Mechatroniker stehen im Autohaus Eilsleben vor einer geöffneten Motorhaube.
+
Arbeitgeber-Ranking 2020: Bei einer Umfrage wurden die beliebtesten Arbeitgeber bei Schülern ermittelt. Daimler verlor den Titel.

Welcher Arbeitgeber ist für Schüler am attraktivsten? Eine Umfrage unter 3.000 Schülern liefert Ergebnisse – und die überraschen, denn Daimler wird überholt.

Geld, nette Kollegen, Perspektiven, sinnvolle Tätigkeit, Work-Life-Balance – was ist den jungen Menschen heutzutage bei der Wahl des Arbeitgebers am wichtigsten? Jährlich findet eine bundesweite Umfrage unter Schülern statt, die zeigen soll, welche Arbeitgeber für sie am attraktivsten sind. Durchgeführt wird das „Schülerbarometer“ vom Marktforschungsinstitut Trendence.

2020 haben über 22.000 Schüler der Klassen 8 bis 13 dabei Unternehmen beurteilt. Nach Angaben des Innenministeriums waren davon 3.000 aus Baden-Württemberg. Landete Daimler in Baden-Württemberg im Jahr 2019 noch auf Platz 1 beim Arbeitgeber-Ranking, wurde der Stuttgarter Automobilhersteller laut echo24.de* jetzt auf den zweiten Platz verdrängt und ein anderer Arbeitgeber ergatterte die Top-Bewertung. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare