Außenhandel mit Elektronik bricht 2015 alle Rekorde

+
Bosch-Bohrmaschinen: Elektronik aus Deutschland ist derzeit sehr gefragt. Foto: Sebastian Kahnert/Symbolbild

Frankfurt/Main (dpa) - Im vergangenen Jahr hat der deutsche Außenhandel mit elektrotechnischen und elektronischen Produkten alle Rekorde gebrochen.

Einfuhren und Ausfuhren sind 2015 auf Bestwerte gestiegen, wie der Branchenverband ZVEI am Montag in Frankfurt berichtete. Die Exporte erreichten einen Wert von 174,1 Milliarden Euro und lagen damit 6,7 Prozent über dem Vorjahr. Noch schneller wuchsen die Importe, und zwar um 11,9 Prozent auf 161,5 Milliarden Euro.

Mit einem starken Plus von 16,4 Prozent überholten die USA wieder China als wichtigsten Exportmarkt für die deutsche Elektro-Industrie. Deutliche Einbußen wurden beim Export nach Russland registriert, wo sich erneut die Handelssanktionen im Zusammenhang mit der Ukraine-Krise bemerkbar machten.

ZVEI Pressemitteilungen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare