Großer Andrang

Wahnsinns-Foto zeigt Chaos bei Aldi-Ausverkauf - „Das ist Krieg“

Weil Aldi Nord einen Ausverkauf gestartet hat, kam es am Freitag zu Verkehrsbehinderungen und Chaos im Kasseler Stadtteil Nordstadt. Leute, die vor Ort waren, berichten: "Das hier ist kein Einkaufen, das ist Krieg."

Kassel - Obwohl es einen großen Parkplatz direkt vor dem Markt gibt, ist das Erhaschen eines Stellplatzes pures Glück. Sogar ein Sicherheitsdienst ist im Einsatz. „Wir mussten hier die Situation ein bisschen einbremsen, damit nicht zu viele Personen gleichzeitig im Aldi sind“, heißt es.

Bei solchen Menschenmassen muss der Einlass entsprechend kontrolliert werden. Die Waren, die angeboten werden, sind nicht sonderlich kostbar, aber billig: Wäschekörbe, Bettlaken, Spiele, Dekoration für die Wohnung und ähnliche Dinge sind im Angebot.

Das Foto oben spricht zwar bereits für sich, aber weit mehr Details und Bilder finden Sie auf dem Portal hna.de*.

*hna.de ist ein Angebot des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.