2016 gewann dm

Adidas laut "Focus"-Ranking bester Arbeitgeber

+
Mitarbeiter bei Adidas, Google und Bayer sind laut „Fokus“-Ranking am zufriedensten.

Von Arbeitnehmern weiterempfohlen: Adidas, Google und der Chemieriese Bayer sind laut dem Magazin "Focus" die "besten Arbeitgeber 2018" in Deutschland.

Berlin - Der Sportartikelhersteller Adidas, der Internetkonzern Google und der Chemieriese Bayer sind laut dem Magazin "Focus" die "besten Arbeitgeber 2018" in Deutschland. Dahinter folgen die Autohersteller BMW und Daimler, wie das Magazin am Dienstag mitteilte. Für das Ranking wertete das Marktforschungsinstitut Statista gemeinsam mit der Arbeitgeber-Bewertungsplattform Kununu insgesamt rund 127.000 Beurteilungen aus.

Das Ranking basiert auf einer Online-Befragung, einer Befragung von Mitgliedern des Karrierenetzwerks Xing sowie Kununu-Bewertungen. Entscheidend war laut "Focus" vor allem, ob die Arbeitnehmer ihren eigenen Arbeitgeber weiterempfehlen. Außerdem flossen Daten aus dem Vorjahr ein. Insgesamt wurden 1000 Arbeitgeber ausgezeichnet. "Focus" veröffentlichte das Ranking zum sechsten Mal. Vergangenes Jahr gewann Bayer, 2016 die Drogeriekette DM.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare