Trotz Nachfrage in China

Absatz von Daimler-Marke Mercedes-Benz wächst schwächer

+
Neuwagen von Mercedes-Benz auf dem Autoterminal in Bremerhaven. Foto: Ingo Wagner

Stuttgart (dpa) - Das Absatzwachstum der Autosparte von Daimler hat sich im September etwas abgeschwächt. Das Unternehmen verkaufte weltweit im vergangenen Monat mit 233.655 Fahrzeugen 3,7 Prozent mehr Autos als ein Jahr zuvor, wie der Dax-Konzern mitteilte.

Von der wichtigen Stammmarke Mercedes-Benz konnten die Stuttgarter 4,5 Prozent mehr Wagen an die Kunden bringen. Die Kleinwagenmarke Smart verkaufte hingegen deutlich weniger Fahrzeuge. Die Premiumrivalen Audi und BMW haben ihre weltweiten Absatzzahlen noch nicht vorgelegt.

In den bisherigen neun Monaten liegt die Marke Mercedes-Benz 11,7 Prozent über dem Absatz aus dem Vorjahr. Vor allem China gibt den Schwaben dabei Schub, auch im September gab es dort ein zweistelliges prozentuales Absatzplus. Bei den Modellen ist Daimler vor allem mit Stadtgeländewagen erfolgreich, in China gab aber auch die Langversion der E-Klasse-Limousine Auftrieb.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.