Gefahr am Frühstückstisch

Rückruf bei Rewe: Erhebliche Gesundheitsgefahr bei Eigenmarken-Marmelade

+
Rückruf bei Rewe: Ein Fruchtaufstrich wird derzeit zurückgerufen. (Symbolbild)

Bei vielen gehört dieses Produkt zum Frühstück morgens dazu: Marmelade. Doch ein beliebter Fruchtaufstrich von Rewe muss nun vorsorglich zurückgerufen werden.

Köln - Kaffee, frische Semmeln und Marmelade - für viele ist das ein klassisches Frühstück. Marmelade und Fruchtaufstriche sind aus deutschen Haushalten kaum wegzudenken. Doch wer dieses beliebte Rewe-Produkt zu Hause im Schrank stehen hat, sollte nun aufmerksam werden: Vorsorglich wird aktuell ein Fruchtaufstrich von Rewe zurückgerufen.

Rewe-Rückruf: Marmelade zurückgerufen - wegen gefährlichen Glasstücken

Wie Rewe in einer Pressemitteilung mitteilt, ruft die Firma ODW Lebensmittel GmbH das Produkt „Rewe Bio Sauerkirsch 75% Frucht 250g“ zurück. Dies erfolgt aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes. Betroffen ist dabei das Mindesthaltbarkeitsdatum „25.10.2020 Uhrzeit: 16:00 bis 17:15 Uhr“, heißt es in der Pressemitteilung von Rewe weiter.

Tapetenwechsel gefällig? Im Onlineshop von Segmüller finden Sie garantiert die richtigen Möbel für Ihr Zuhause!*

Der Rückruf erfolge „rein vorsorglich“, da nicht ausgeschlossen werden könne, „dass sich in den Gläsern kleine transparente Glasstückchen“ befinden. Daher werde vom Verzehr des betroffenen Produkts dringend abgeraten. 

Rewe-Rückruf: Glasstücke in beliebter Marmelade gefunden

Und: Andere Produkte mit davon abweichenden Mindesthaltbarkeitsdaten und anderen Uhrzeiten sind laut Rewe nicht betroffen. Die betroffene Ware wurde bereits aus dem Verkauf genommen. Wer den Aufstrich bereits erworben hat, kann das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommt den Kaufpreis erstattet - auch ohne Vorlage des Kassenbons. 

Erst kürzlich wurde ein Fisch-Produkt aus dem Handel zurückgerufen, denn es bestand Lebensgefahr. Bei Edeka war ebenfalls erst vor Kurzem ein Produkt von einem Rückruf betroffen. Die Supermarktkette Rewe muss außerdem Flaschen eines beliebten Biers zurückrufen. Bereits wenige Schlucke könnten Vergiftung und Verätzung hervorrufen

Achtung! Die Firma Bonduelle ruft das Produkt Leipziger Allerlei zurück. Gewisse Dosen haben möglicherweise einen gefährlichen Inhalt. Gefahr für Kinder besteht bei diesem Spielzeug: Sie könnten ersticken!

Der Discounter Lidl ruft ein Fleischprodukt des Herstellers WestfalenLand Fleischwaren GmbH zurück. Es besteht Verletzungsgefahr beim Verzehr.

Rewe machte zu: Kiloweise Lebensmittel landeten einfach im Müll - schuld ist die Bürokratie!

Lidl ruft ein Produkt des Hersteller nutwork zurück. Es wurden Salmonellen gefunden. Für Senioren besteht sogar Lebensgefahr.

Eine Rewe-Kundin kann ihren Salat während einer Bahnfahrt nicht essen. Der Versuch des Supermarkts, Plastikmüll zu vermeiden, hat bei einer Frau für Ärger gesorgt.

*Werblicher Link

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare