1. Soester Anzeiger
  2. Verbraucher

Bundesweiter Rückruf: Listerien in „Bavaria blu“-Weichkäse gefunden

Erstellt:

Von: Daniel Schinzig

Kommentare

Achtung, Rückruf: Bergader ruft den Käse „Bavaria Blu - der Würzige“ zurück. Es wurden Listerien gefunden. Verbraucher sollten das Produkt auf keinen Fall essen.

Hamm - Auf ihrer Homepage schreibt die Bergader Privatkäserei GmbH über ihren Weichkäse „Bavaria blu“, dass die beste Alpenmilch aus einer Region verarbeitet wird, in der viele Menschen gerne Urlaub machen. Der Genuss des Käses soll Bilder eines idyllischen bayrischen Alpenpanoramas hervorrufen. Doch ganz sorgenfrei können sich Verbraucher derzeit nicht auf diesen kulinarischen Ausflug begeben: Bergader hat nun einen Rückruf bekannt gegeben. Betroffen ist die „Bavaria blu“-Sorte „Der Würzige“ in der 300g Packung.

Bundesweiter Rückruf: Listerien in „Bavaria blu“-Weichkäse gefunden

Das Unternehmen teilt mit, dass bei einer internen Kontrolle bei einer Probe Listerien nachgewiesen worden sind. Zwar konnte sich das bei der Überprüfung des Endprodukts nicht bestätigen. Trotzdem kann eine Kontaminierung mit Listerien nicht ausgeschlossen werden.

Bergader warnt die Kunden davor, das Produkt „Bavaria blu Der Würzige“ in der 300g Packung zu verzehren. Verkauft wurde der Käse in ganz Deutschland sowie in Österreich. Die genaue Bezeichnung des betroffenden Produkts:

Bavaria blu Der Würzige 65%

Wer einen dieser Käse-Artikel gekauft hat, kann das Produkt im Lebensmittelladen zurückgeben und bekommt den Kaufpreis erstattet. Die Vorlage eines Kassenbons ist nicht notwendig.

Rückruf von „Bavaria blu“-Weichkäse: Was sind Listerien?

Dass Verbrauchern dringend abgeraten wird, den betroffenen „Bavaria blu“-Weichkäse zu konsumieren, hat gute Gründe. Listerien können nämlich zu Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall führen. Nach einer Inkubationszeit von bis zu drei Wochen können sogar Symptome, die denen eines grippalen Effekts ähneln, auftreten.

Vor allem bei Schwangeren, kleineren Kindern und Immungeschwächten kann somit von einer Gefährdung der Gesundheit gesprochen werden. Sollten Sie das Produkt bereits verzehrt haben und Symptome bemerken, sollten Sie einen Arzt kontaktieren.

Bergader ruft den Weichkäse „Bavaria Blu“ zurück.
Bergader ruft den Weichkäse „Bavaria Blu“ zurück. © Bergader Privatkäserei GmbH

Auch bei Lidl kam es zu einem Rückruf. Hier wird vor Kunststoff in einem Käse gewarnt. Es sind aber nicht immer Lebensmittel, vor denen Verbraucher gewarnt werden. Manchmal ist es auch Software, die besser nicht genutzt wird. Zuletzt fiel in einem Test ein Großteil der Wetter-Apps fürs Smartphone durch.

Auch interessant

Kommentare