1. Soester Anzeiger
  2. Verbraucher

Kaffee-Warnung in Deutschland: Betroffene Kunden sollen direkt die Polizei rufen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anika Hinz

Kommentare

Schon wieder gibt es in Deutschland eine dringende Lebensmittel-Warnung. Der Grund dafür ist mehr als schockierend und stellt selbst den Hersteller vor ein Rätsel.

Deutschland - Wenn in Deutschland ein Produkt zurückgerufen wird, dann meist wegen schädlicher Inhaltsstoffe* oder wegen eines Herstellungsfehlers, aber nicht, weil es als Fälschung im Umlauf ist. Doch genau das ist nun bei einem löslichen Kaffee passiert.

UnternehmenNestle
HauptsitzVevey, Schweiz
Gründung1866, Vevey, Schweiz

Warnung in Deutschland: Gefälschter Kaffee aktuell im Umlauf - wo kommt das Produkt her?

Das Unternehmen Nestlé warnt Kunden aktuell vor einer Produktfälschung eines löslichen Kaffees der Marke „Nescafé Gold“. Das Produkt befinde sich in einem Behälter, der optisch wie eine veraltete Version von Nescafé Gold aussieht. 

„In der Gestalt des gefälschten Produkts war diese nicht im Handel erhältlich. Auch wird die Form des Glases seit Jahren nicht mehr für Nescafé Gold verwendet“, teilt Nestlé in einer Mitteilung von Freitag (22. Oktober) mit.

Das Unternehmen weist darauf hin, dass das Produkt weder von Nestlé hergestellt, noch vertrieben wurde. Derzeit ist anzunehmen, dass der Kaffee auf Wochenmärkten und kleineren Läden verkauft wurde. Konkrete Details, etwa darüber, wer den Kaffee hergestellt haben könnte, liegen nicht vor (mehr Rückrufe und Warnungen* bei RUHR24).

Nescafé Gold in Deutschland: So lässt sich die Kaffee-Fälschung vom Origignal unterscheiden

Nestlé hat sich bereits an die zuständigen Behörden gewandt und darum gebeten, diese kriminellen Aktivitäten zu untersuchen und zu stoppen.

Die Fälschung lässt sich anhand der folgenden Merkmale von dem Original unterscheiden:

Nescafé Gold Fälschung
So sieht die Kaffee-Fälschung von Nescafé Gold aus. © Nestlé

Kaffee-Fälschung in Deutschland im Umlauf: Gesundheitsgefahr für Kunden

Der gefälschte Kaffee sollte auf keinen Fall konsumiert werden, weil der Verdacht besteht, dass das Produkt Glas- und Kunststoffsplitter enthalten könnte. Dadurch bestehe eine erhebliche Gesundheitsgefahr für Kunden in Deutschland.

Glas- sowie Kunststoffsplitter können Verletzungen im Mund sowie im Magen-Darm-Trakt verursachen und dort für innere Blutungen sorgen.

Betroffene Kunden sollen den gefälschten Kaffee nicht umtauschen, sondern die Polizei rufen

Nestlé selbst ist über den Vorfall mehr als erschüttert: „Wir sind schockiert über die kriminellen Machenschaften und verurteilen zutiefst, dass unsere Marke unrechtmäßig gefälscht und in Verkehr gebracht wurde. Die Qualität und Sicherheit unserer Produkte haben für uns oberste Priorität“, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Kunden, die den gefälschten Kaffee gekauft und zu Hause haben, wird geraten, umgehend die Polizei zu informieren. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare