1. Soester Anzeiger
  2. Verbraucher

Rosen im Garten schneiden: Wann der richtige Zeitpunkt ist

Erstellt:

Kommentare

Rosen im Garten sind schön anzusehen. Damit sie prachtvoll bleiben, lohnt sich ein zeitiger Schnitt. Wann ist der richtige Zeitpunkt? Das müssen Sie beachten.

Soest - Profis wissen: Blühen die Forsythien, können die Rosen im Garten geschnitten werden. Aber Hobbygärtner sollten beim Schneiden der schönen Pflanze aufpassen. Nicht nur der Zeitpunkt ist wichtig, sondern auch die Art des Schnittes. Wir haben zusammengefasst, was Sie beim Schneiden der Rosen beachten müssen.

Die Gartenschere sollte nicht zu früh und nicht zu spät angesetzt werden. Ein guter Anhaltspunkt ist die Forsythie, auch Goldglöckchen genannt. Blüht die Pflanze, beginnt in der Region der Frühling. Das geschieht nicht jedes Jahr zur selben Zeit. In manchen Regionen in Deutschland kommt die Forsythienblüte schon Ende Februar, in manchen erst Ende April - die Wetterlage ist hierbei entscheidend.

Rosen im Garten schneiden: Wann der richtige Zeitpunkt ist

Zurück zur Rose: Blüht also die Forsythie in Ihrer Region, können Sie Ihre Rosen schneiden. Wer sich fragt, wieso Rosen überhaupt geschnitten werden müssen, für den hat der Soester Gartenexperte Klaus Fischer eine Antwort: „Lässt man sie einfach wachsen, treiben sie fast immer oben neue Triebe aus. Die Pflanzen werden immer länger und spraddeliger und verkahlen unten zusehends. Das Erscheinungsbild sowie die Blüte werden immer unbefriedigender.“

Also ran an die Gartenschere! Folgende Tipps sollten Sie beim Schneiden der Rosen beachten:

Es gibt zwei Rosen-Grundtypen: die öfterblühenden Rosen und die einmalblühenden Rosen. Die Gartenexperten von „Mein schöner Garten“ wissen, worauf es ankommt. Hier die Tipps der Redakteure:

Rosen schneiden: Das ist bei den Grundtypen zu beachten

Öfterblühende Rosen:

Rosendoktor Gerhard Prill pflegt am 28.07.2015 eine Rose mit dem Namen „Sonnenschirm“ in der Alleestraße von Putbus auf der Insel Rügen (Mecklenburg-Vorpommern).
Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Rosenschnitt? © Stefan Sauer/dpa

Einmalblühende Rosen:

Wenn der Frost die Rosen tötet, muss gehandelt werden - und der Soester Gartenexperte Klaus Fischer weiß, was zutun ist. Zudem stehen im März einige Arbeiten im Garten an. Und wer clever ist, der setzt einen Teil der Gartenarbeit von der Steuer ab. *soester-anzeiger.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare