Allergische Reaktion möglich

Rückruf bei Edeka: Beliebtes „Gut & Günstig“-Produkt betroffen - Folgen für Gesundheit 

+
Edeka ruft „Gut & Günstig“-Produkt zurück: Gesundheitsgefahr für einige Kunden droht. 

Bei dieser „Gut & Günstig“-Wurst von Edeka sollten Verbraucher besser genau auf die Inhaltsstoffe schauen. Der Verzehr kann zu einer allergischen Reaktion führen. 

Berlin - Die Lebensmittelmarke „Gut & Günstig“ ist wahrscheinlich in fast jedem deutschen Haushalt zu finden. Umso weitreichender ist der Rückruf eines so weit verbreiteten Markenprodukts. Der Lebensmittelhändler Edeka hat am Montagabend einen Rückruf der „Delikatess Schinken Bockwurst“ von „Gut & Günstig“ eingeleitet: Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in einzelnen Verpackungen Käse enthalten ist. Diese scheinbar harmlose Information kann einigen Konsumenten aber durchaus gefährlich werden. 

Rückruf bei Edeka: Produkt als Gefahr für Allergiker

Für Menschen, die gegen Milch oder Milchbestandteile allergisch sind, können gesundheitliche Folgen entstehen. Die Allergene seien aber nicht bei den Zutaten aufgeführt, weshalb das Produkt vorsorglich zurückgerufen werde. 

Ihre Küche hat dringend ein Update nötig? Dann sichern Sie sich unschlagbare Rabatte bei Segmüller!**

Edeka-Rückruf: Beliebtes „Gut & Günstig“-Produkt betroffen

Betroffen sei die 400-Gramm-Packung, mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 13.08.2019 und der Veterinärkontrollnummer DE BW 03333 EG. Kunden können die Ware auch ohne Bon in ihrem Supermarkt zurückgeben. Das Produkt sei bundesweit mit Ausnahme von Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen und des Saarlands in den Verkauf gegangen. Auch ein bayerischer Hersteller von Kinderprodukten ist von einem Rückruf betroffen, konkret geht es um Fingermalfarben.

Eine Kundin des Discounter-Riesen Aldi Süd schockiert nun mit einem absoluten Ekel-Fund. Auf einem Bild dokumentiert die Frau ihren Fund.

Edeka-Rückruf: Auch Sie sind womöglich betroffen 

Besondere Gefahr birgt derzeit ein Produkt, das zu lebensgefährlicher Atemlähmung führen kann. Und nicht nur bei Edeka wird derzeit ein beliebtes Produkt aus dem Regal genommen: Auch Netto hat jüngst eine beliebte Wurst zurückgerufen. Außerdem kann der Verzehr dieser Röstzwiebeln von Aldi gesundheitsgefährdend sein. Währenddessen muss auch Netto ein beliebtes Getränk zurückrufen - die Flaschen könnten explodieren. Gleichfalls betrifft ein neuer Rückruf ein bei Rewe beliebtes Schweinefleisch-Produkt. Sowohl bei Aldi Nord als auch Aldi Süd wurde zudem ein Rollator zurückgerufen, wie nordbuzz.de* berichtet. 

Video: Respektlose Mutter - Edeka reagiert emotional

Achtung! Die Firma Bonduelle ruft das Produkt Leipziger Allerlei zurück. Gewisse Dosen haben möglicherweise einen gefährlichen Inhalt. Rewe muss Flaschen eines beliebten bayerischen Biers zurückrufen. Bereits wenige Schlucke können zu Vergiftungen und Verätzungen führen

Der DiscounterLidl ruft ein Fleischprodukt des Herstellers WestfalenLand Fleischwaren GmbH zurück. Es besteht Verletzungsgefahr beim Verzehr.

Ein weiterer Rückruf ist besonders heikel: Kondomhersteller ruft 19 Verpackungssorten von zwei bekannten Marken zurück. Einzelne Kondome könnten beschädigt und die Schutzwirkung beeinträchtigt sein.

Lesen Sie auch: Plastik-Irrsinn im Netto-Regal: Der Discounter packt Früchte in Plastikverpackungen. Auf Facebook folgt eine hitzige Diskussion. Kunden sind stinksauer. 

Gefährlich ist auch dieses beliebte Produkt, dass auch oft in den Regalen von Real zu finden ist - es kann Metallrückstände enthalten. Allergiker sollten vor allem mit diesem Salat bei Rewe vorsichtig sein. Das Etikett weist nicht alle Inhaltsstoffe aus.

Edeka polarisiert immer wieder mit seinen Werbespots. Jetzt hat die Supermarkt-Kette mit einem drastischen Video nachgelegt.

Ein Rückruf beschäftigt zudem aktuell die Drogeriekette Rossmann. Ein Dusch- und Badegel für Kinder könnte ein gefährliches Bakterium enthalten - und wurde deswegen aus dem Verkehr gezogen.

dpa/nai

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

**Partner-Link

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare