Exklusive Recherche von SiegerlandKurier und WDR

Misshandelte Flüchtlinge im „Problemzimmer“: Was wusste der Betreiber EHC?

Burbach – Wusste der Betreiber „European Homecare“ (EHC), dass im ehemaligen Flüchtlingsheim in Burbach Flüchtlinge in so genannten „Problemzimmern“ eingesperrt wurden? Und, falls ja: Warum wurden diese Misshandlungen nicht der Polizei gemeldet oder personelle Konsequenzen gezogen? Dem SiegerlandKurier und dem WDR liegt exklusiv die Ermittlungsakte im „Fall Burbach“ vor. Dieser wird seit Monaten vor dem Landgericht in Siegen verhandelt. Interne Dokumente lassen vermuten, dass „EHC“ frühzeitig von der Existenz der „Problemzimmer“ Kenntnis hatte.
Misshandelte Flüchtlinge im „Problemzimmer“: Was wusste der Betreiber EHC?
Chats der Burbacher Wachleute: „Es haben die aufs Maul bekommen, die es auch verdient hatten“
Chats der Burbacher Wachleute: „Es haben die aufs Maul bekommen, die es auch verdient hatten“
Misshandelte Flüchtlinge in Burbach: Urteil gegen ehemaligen Heimleiter gesprochen
Misshandelte Flüchtlinge in Burbach: Urteil gegen ehemaligen Heimleiter gesprochen
Prozess um misshandelte Flüchtlinge: Heimleiter droht relativ milde Strafe
Prozess um misshandelte Flüchtlinge: Heimleiter droht relativ milde Strafe
Misshandelte Flüchtlinge in Burbach: Heimleiter sagt aus und gibt Fehler zu 
Misshandelte Flüchtlinge in Burbach: Heimleiter sagt aus und gibt Fehler zu 

„Fall Burbach“: Erneute Verzögerung - Befangenheitsantrag gegen Vorsitzende Richterin

Siegen/Burbach. Gegen die Vorsitzende Richterin im so genannten „Burbach-Prozess“ ist am Mittwoch ein Befangenheitsantrag gestellt worden. Diesen hatte der Verteidiger eines Angeklagten gestellt. Mehrere weitere Verteidiger schlossen sich diesem an.
„Fall Burbach“: Erneute Verzögerung - Befangenheitsantrag gegen Vorsitzende Richterin

„Fall Burbach“: Ermittler und Zeugen zeichnen verheerendes Bild der Behörde

Burbach/Arnsberg. Im Prozess um misshandelte Flüchtlinge in der ehemaligen Notaufnahmeeinrichtung in Burbach ging es bislang lediglich die schwächsten Glieder. Aber auch zwei Mitarbeiter der Bezirksregierung Arnsberg sind angeklagt. Unsere …
„Fall Burbach“: Ermittler und Zeugen zeichnen verheerendes Bild der Behörde

„Abgrund von unfassbaren Handlungen“: Erste Urteile im Burbach-Prozess

Siegen/Burbach - Im Prozess um misshandelte Flüchtlinge in der ehemaligen Notaufnahmeeinrichtung in Burbach hat es am heutigen Dienstag nach Geständnissen in einem abgetrennten Verfahren die ersten drei Urteile gegeben.
„Abgrund von unfassbaren Handlungen“: Erste Urteile im Burbach-Prozess

Geständiger Angeklagter im Fall Burbach: „Wir waren komplett überfordert"

Siegen - Zweiter Verhandlungstag im Prozess um Misshandlungen von Flüchtlingen in der ehemaligen Notaufnahmeeinrichtung in Burbach. Im Zentrum standen dabei die Aussagen zweier an sich geständiger Angeklagter.
Geständiger Angeklagter im Fall Burbach: „Wir waren komplett überfordert"

Flüchtlinge in Burbach systematisch gequält: Erschütternde Einblicke beim Prozessbeginn in der Siegerlandhalle

Siegen/Burbach - Drastische Bilder aus einer Flüchtlingsunterkunft in Burbach lösten 2014 Entsetzen aus: Wachleute und Personal aus der Heimleitung sollen Schutzsuchende gequält und misshandelt haben.   Gegen 29 Angeklagte läuft nun der …
Flüchtlinge in Burbach systematisch gequält: Erschütternde Einblicke beim Prozessbeginn in der Siegerlandhalle