Im Stadtwald droht weiter Lebensgefahr

Werl - Die Warnung ist sehr ernst gemeint. „Bis wir im Stadtwald alle Folgen des Orkans Friederike beseitigt haben, wird es ganz sicher Herbst“, sagt Franz Josef Büker, seines Zeichens Chef des städtischen Kommunalbetriebes.
Im Stadtwald droht weiter Lebensgefahr
Zeitpunkt für Ende des Waldbetretungs-Verbot steht fest
Zeitpunkt für Ende des Waldbetretungs-Verbot steht fest
Bei Extrem-Wetter: NRW erwägt landesweite Schulschließungen
Bei Extrem-Wetter: NRW erwägt landesweite Schulschließungen
Straßen.NRW: "Gehölzpflege verhindert längere Sperrungen"
Straßen.NRW: "Gehölzpflege verhindert längere Sperrungen"
Wälder im Kreis Soest weiter tabu - doch es gibt eine Ausnahme
Wälder im Kreis Soest weiter tabu - doch es gibt eine Ausnahme

NRW-Ministerin macht sich Bild im Kreis Soest: Das sind die Folgen von Sturmtief "Friederike"

[Update 17.13 Uhr] Ense - Christina Schulze Föcking, NRW-Umweltministerin ist am Donnerstagmittag in den Kreis Soest gekommen, um sich beispielhaft ein Bild von den Schäden zu machen, die Sturmtief "Friederike" verursacht hat. Wir haben sie …
NRW-Ministerin macht sich Bild im Kreis Soest: Das sind die Folgen von Sturmtief "Friederike"

Langfristige Sturmfolgen in den Wäldern am Möhnesee

Möhnesee - Die Schäden durch Sturmtief „Friederike“ in den Wäldern am Möhnesee sind noch nicht genau absehbar, die Forstexperten gehen jedoch davon aus, dass ein Schaden wie nach Orkan „Kyrill“ bei weitem nicht erreicht wird.  Spaziergänger müssen …
Langfristige Sturmfolgen in den Wäldern am Möhnesee

Sturm Friederike: "Erlebt, was Feuerwehrdienst bedeutet!"

Suttrop - Das neue Jahr ist noch nicht einmal einen Monat alt und schon war die Löschgrupppe Suttrop mit der ganzen Bandbreite ihres Könnens im Notfalleinsatz. „Wir haben am vergangenen Donnerstag erlebt, was Feuerwehrdienst bedeutet“, erinnerte …
Sturm Friederike: "Erlebt, was Feuerwehrdienst bedeutet!"

Feuerwehrleute rückten fast tausend Mal aus

Kreis Soest -  Wenn sich die Leiter der Feuerwehren im Kreis Soest treffen, dann liegt es fast schon in der Natur der Sache, dass nicht alle Eingeladenen pünktlich am Treffpunkt ankommen. Schließlich gibt es immer irgendwo im Kreisgebiet einen …
Feuerwehrleute rückten fast tausend Mal aus

Nach Sturm "Friederike": NRW-Bahnverkehr weitgehend frei

Düsseldorf - Bahnreisende in NRW müssen drei Tage nach Orkan "Friederike" kaum noch mit Einschränkungen rechnen. "Der Großteil der betroffenen Strecken ist wieder frei, sagte ein Bahnsprecher am Sonntag.
Nach Sturm "Friederike": NRW-Bahnverkehr weitgehend frei

Nach Sturm "Friederike": Weiter Probleme im NRW-Bahnverkehr

Düsseldorf - Zwei Tage nach dem Orkan "Friederike" gibt es in Nordrhein-Westfalen am Samstag weiter Probleme im Bahnverkehr. Die Lage im Bahnverkehr verbessere sich, es komme aber nach wie vor zu Einschränkungen, teilte die Deutsche Bahn am Samstag …
Nach Sturm "Friederike": Weiter Probleme im NRW-Bahnverkehr

Nach Orkan „Friederike“: Hier erwarten Sie weiterhin Einschränkungen im Bahnverkehr

Das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“ hat in Deutschland acht Menschen das Leben gekostet und eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Immer noch gibt es Streckensperrungen im Bahnverkehr. 
Nach Orkan „Friederike“: Hier erwarten Sie weiterhin Einschränkungen im Bahnverkehr

Bäume rutschen: L732-Sperrung noch bis Mitte der Woche angekündigt

Echthausen - Die Sperrung der L732 zwischen der Gemeindehalle in Echthausen und dem Abzweig nach Haus Füchten wird wohl noch bis Mitte nächster Woche anhalten.
Bäume rutschen: L732-Sperrung noch bis Mitte der Woche angekündigt

Friederike fordert mehr Einsatz als Kyrill

Kreis Soest - Der Kreis Soest hatte mit Friederike immer noch Glück im Unglück. Diesem Glück wurde mit viel Einsatz nachgeholfen. Bei Kyrill war die Feuerwehr vor elf Jahren im Stadtgebiet zu 120 Einsätzen ausgerückt, an zwei Tagen. Am Freitag …
Friederike fordert mehr Einsatz als Kyrill

Sturm "Friederike" - die Arbeit der Feuerwehr bei 90 Einsätzen in Werl (Teil 2)

Sturm "Friederike" - die Arbeit der Feuerwehr bei 90 Einsätzen in Werl (Teil 2)

Sturm "Friederike" - die Arbeit der Feuerwehr bei 90 Einsätzen in Werl (Teil 1)

Sturm "Friederike" - die Arbeit der Feuerwehr bei 90 Einsätzen in Werl (Teil 1)

Schneisen der Verwüstung im Wildgehege

Bad Sassendorf - Der Wintzingerodepark wurde von Sturm „Friederike“ hart getroffen, die entwurzelten Bäume lagen am Tag danach kreuz und quer.
Schneisen der Verwüstung im Wildgehege

Sturmschäden in Wickede

Sturmschäden in Wickede

Sturm-Bilanz NRW: Drei Tote, 100 Verletzte, noch 100 Haushalte ohne Strom

Essen - Das Orkantief „Friederike“ hat Nordrhein-Westfalen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 Stundenkilometern getroffen. Drei Menschen kamen zu Tode, fast 100 wurden verletzt. Eine Bilanz.
Sturm-Bilanz NRW: Drei Tote, 100 Verletzte, noch 100 Haushalte ohne Strom

Sturmschäden in Werl

Sturmschäden in Werl