US-Komödiant Dom DeLuise gestorben

+
US-Komödiant Dom DeLuise ist gestorben.

Los Angeles - Der amerikanische Schauspieler und Komödiant Dom DeLuise ist im Alter von 75 Jahren gestorben.

DeLuise brachte über Jahrzehnte in Film- und Fernsehproduktionen sein Publikum zum Lachen - oft in Filmen von Mel Brooks und seines Freundes Burt Reynolds.

DeLuise starb am Montag in einem Krankenhaus im Kreis seiner Familie, teilte sein Agent Robert Malcolm mit. Seine Familie schrieb auf der offiziellen Webseite des Verstorbenen: “Es ist leicht, über seinen Tod zu trauern - es ist aber noch einfacher, sich daran zu erinnern, wie er uns zum Lachen brachte.“

Brooks sagte am Dienstag, DeLuise sei in jeder Hinsicht ein großer Mann gewesen. “Er war groß im Umfang und er schuf großes Gelächter und Freude. Er wird sehr fehlen.“ Reynolds würdigte DeLuise mit den Worten: “Doms Anwesenheit ließ einen sich gleich besser fühlen und es wird nie wieder einen wie ihn geben. Ich habe ihn nie ein unfreundliches Wort sagen hören. Ich werde ihn sehr vermissen.“ DeLuise spielte unter anderem in Brooks Filmen “Die zwölf Stühle“, “Der Wilde Westen“, “Silent Movie“, “Die verrückte Geschichte der Welt“ und “Robin Hood - Helden in Strumpfhosen“ mit. An der Seite von Reynolds spielte er unter anderem in “Das schönste Freudenhaus in Texas“ und beiden Teilen von “Auf dem Highway ist die Hölle los“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare