Mit 97: „Älteste Bloggerin der Welt“ gestorben

+
María Amelia López

Madrid - Sie hatte keine Angst vor Technik und wurde mit ihrem Online-Tagebuch berühmt. Wie jetzt bekannt wurde, starb die Spanierin María Amelia López im Alter von 97 Jahren in ihrem Heimatdorf Muxía.

López hatte an ihrem 95. Geburtstag am 23. Dezember 2006 damit begonnen, ein Internet-Tagebuch zu führen. Mit den Geschichten aus ihrem wechselvollen Leben und ihren Ratschlägen an Jung und Alt begeisterte die “Internet-Oma“ Leser auf den fünf Kontinenten.

Bis heute zählt ihr Blog (http://amis95.blogspot.com) mehr als 1,5 Millionen Besuche. Das Online-Tagebuch wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem BOBs-Award der Deutschen Welle als bester spanischsprachiger Weblog des Jahres 2007.

 “Das Internet hat mir eine neue Welt eröffnet und mich 20 Jahre jünger gemacht“, sagte die überzeugte Sozialistin. Ältere Menschen rief sie immer wieder auf, keine Angst vor der Technologie zu haben und ebenfalls das Internet für sich zu entdecken. Ihrem Beispiel folgte die australische Bloggerin Olive Riley, die im Sommer 2008 im Alter von 108 Jahren starb.

 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare