Winehouse-Familie gründet Stiftung

+
Am heutigen Mittwoch wäre Amy Winehouse 28 Jahre alt geworden.

London - Am 23. Juli ist Amy Winehouse vermutlich an den Folgen ihrer Drogen- und Alkoholprobleme gestorben. Jetzt will ihre Familie anderen Betroffenen helfen. Wie sie sich einsetzen wollen:

Die Familie der verstorbenen britischen Sängerin Amy Winehouse hat eine Stiftung zugunsten gefährdeter, junger Menschen gegründet. Winehouse wäre am (heutigen) Mittwoch 28 Jahre alt geworden. Die Musikerin, die selbst lange mit Alkohol- und Drogenproblemen zu kämpfen hatte, war am 23. Juli tot in ihrem Londoner Haus aufgefunden worden. Die Stiftung solle Organisationen unterstützen, die gefährdeten, jungen Menschen helfen, darunter auch abhängige Personen, sagte der Vater der Sängerin, Mitch Winehouse.

Amy Winehouse: Bilder ihres Lebens

Amy Winehouse: Ihr Leben in Bildern

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare