Was soll's denn werden?

William und Kate uneins beim Baby-Wunsch

+
Kate lachte herzlich über das kleine Missgeschick.

London - Der britische Prinz William und seine im fünften Monat schwangere Frau Kate wissen angeblich selber nicht, ob sie einen Jungen oder ein Mädchen bekommen. Was würden sie sich wünschen?

Wenn sie sich einigen müssten, hätten sie es vermutlich jedoch nicht leicht. „Ich hätte gerne einen Jungen und William hätte gerne ein Mädchen“, sagte die junge Herzogin von Cambridge bei einer Zeremonie zu Ehren der irischen Garde am Sonntag laut einem der teilnehmenden Soldaten.

Regiments-Maskottchen Domhnall war brav und hielt still, als ihm die Herzogin einen Shamrock-Strauß anheftete.

Die 31-Jährige trug bei der Feier zum St. Patrick's Day in Aldershot im Süden Englands - passend zu den irischen Nationalfarben - einen flaschengrünen Mantel mit einem Kleeblatt-Anstecker am Revers. Sie verteilte kleine Sträuße von Shamrock - dem irischen Nationalsymbol eines dreiblättrigen Kleeblatts - an Offiziere und Soldaten des königlichen Leibregiments. Sogar dem Regiments-Maskottchen Domhnall, einem acht Monate alten Irischen Wolfshund, heftete sie ein Bündel Shamrock an dessen silbernen Hundekragen. Das wohl erzogene Tier hielt dabeiganz brav still. 

William und Kate: Royale Romanze als Comic

William und Kate: Royale Romanze als Comic

Pech hatte die Herzogin, als ihr hochhackiger Stiefel in einem Gully stecken blieb. Prinz William, ganz britischer Gentleman, reichte seiner Frau sofort die Hand, damit sie sich elegant aus der misslichen Lage befreien konnte. Die beiden lachten herzlich über das kleine Missgeschick.

Die seit 1901 bestehende Ehrung wird traditionell am irischen Nationalfeiertag von einem weiblichen Mitglied der britischen Königsfamilie ausgeführt. William ist Ehrenoberst des Regiments.

dpa/AP/hn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare