Urteil nach Bobby Browns Alkoholfahrt

+
Bobby Brown kommt mit einer Bewährungsstrafe davon.

Los Angeles - Bobby Brown, Ex-Mann der verstorbenen Sängerin Whitney Houston, stand am Mittwoch wegen Alkohol am Steuer vor Gericht. Aufgehalten hatte ihn die Polizei eigentlich wegen einem anderen Vergehen.

Bobby Brown, Ex-Mann der verstorbenen Sängerin Whitney Houston, muss nach einer Alkoholfahrt nicht ins Gefängnis. Vor Gericht räumte er am Mittwoch die Tat ein und wurde in Los Angeles zu drei Jahren auf Bewährung und zur Teilnahme an einem 90-tägigen Alkohol-Aufklärungskurs verurteilt. Die übrigen Anklagepunkte wurden fallen gelassen, wie Browns Anwältin Tiffany Feder mitteilte.

Whitney Houston ist tot - Bilder aus ihrem Leben

Whitney Houston ist tot - Bilder aus ihrem Leben

Brown wurde am 26. März festgenommen, nachdem die Polizei ihn beim Fahren mit einem Handy am Ohr erwischt hatte. Den anschließenden Alkoholtest bestand er nicht.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare