Ärzte-Soap

Ungewöhnlicher TV-Auftritt: Deutsche ESC-2019-Sängerin spielt in bekannter ARD-Serie mit

+
Sisters mit Carlotta Truman (l.) sind nächstes Wochenende in Tel Aviv beim Eurovision Song Contest zu sehen.

Die bekannte ARD-Ärzte-Soap "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" überrascht jetzt mit einem besonderen Stargast: ESC-Sängerin Carlotta Truman.

Berlin - Am Samstag ist es wieder so weit: Das Finale des Eurovision Song Contest wird live aus Tel Aviv übertragen. Deutschland wird dieses Jahr vom Duo "Sisters" vertreten. Eine der beiden Sängerinnen, Carlotta Truman, hat scheinbar jedoch nicht nur Ambitionen als Sängerin, sondern auch als Schauspielerin.

So wird sie in der ARD-Serie "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" in einer Gastrolle zu sehen sein. Die Szenen sind zwar schon abgedreht, doch offiziell müssen die Fernsehzuschauer noch bis Donnerstag, den 11. Juli 2019 warten. Um 18.50 Uhr können die Fans dann das Schauspiel-Debüt der Sängerin beurteilen.

ESC-Sängerin spielt Patientin bei "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" 

Truman spielt in der Folge die junge Patientin Ann-Sophie Marschall, die von Julia Berger (Mirka Pigulla) behandelt wird. Ihre Schauspielkollegin ist optimistisch, was den ESC 2019 in Israel angeht: „Carlotta war am Set des Johannes-Thal-Klinikums eine ganz besondere Erscheinung und hat einen tollen Eindruck hinterlassen. Ich bin sicher, dass sie auch in Tel Aviv alle verzaubern wird“, verriet Pigulla gegenüber dwdl.de. Glaubt man den aktuellen Prognosen, steht Deutschland beim ESC aber ein Debakel bevor. 

Zum ESC-Song „Sister“ gibt es zudem eine eher unrühmliche Wahrheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare